Doppelpanne bei Einladung …

… die laufende Tour (11. – 23. Mai) hat zwei DICKE PANNEN im Ablauf zu verkraften.

Anfang Mai versandte die FJM-Leitung über 1000 Briefe* an die Mitglieder und Freundeskreis Richtung Österreich und Bayern.

Ziel mit möglichst vielen Teilnehmern der Vortragstreffen, der letzten Jahre, zusammenzukommen und den weiteren Weg zu beraten.

  • Die 1. Panne ist eine Eigenproduktion: Es wurde für Eugendorf – in der Einladung – ein falsches Datum, nämlich statt dem 14. der 15. ausgewiesen. Schon am Folgetag, nach der Erstaussendung, wurde eine Korrektur an den Umkreis Eugendorf (etwa 100 Einladungen) neu versendet.

Da wir bereits einen Termin am 15. in Nußbach nachkommen dürfen, wird es zwei Treffen geben. Am 14. Mai wird Br. Johannes-Marcus um 15 Uhr in Eugendorf anwesend sein und am 15. Mai um 15 entsendet die Leitung Richard Brötzner, um die Anreisenden in Eugendorf zu empfangen, mit ihnen zu beten und zu sprechen.

  • Die 2. Panne ist eher eine Auslieferungs-/Zustellpanne: Man sagte uns von der Post her zu, dass Zustellungen 4 Werktage dauere. Da selbst die Korrektur schon am 3. Mai im Versandt war, also bei der Post, so hätte am 7. bzw. 9. Mai die Post der FJM in deinem Briefkasten sein können, ja müssen.

Unerwartet haben große Teile dennoch noch keinen Brief erhalten, bzw. werden ihn erst nach dem genannten Termin die Post bekommen. Wir bedauern das sehr und werden das mit euch künftig anders machen – das Zustellungen früher aussenden.
Früher versenden bedeutet aber auch, das ich früher die Terminmöglichkeiten brauche. Denn es war alles vorbereitet, nach bekannt werden des letzten Termins ging 24 Stunden später die Erstsendung zur Post.

Ich bitte Euch zum einen, entweder an einen der genannten folgende Terminen teilzunehmen bzw. mit uns einen Ersatztermin im Juni bzw. Juli oder August zu vereinbaren.
Ich bitte Euch alle mit uns einen Termin abzusprechen, wo möglichst viele – ja am liebsten ALLEN – teilnehmen können. Es geht darum das wir als Familie zuwachsen und so den Auftrag zu hören der uns gegeben ist.

Ich danke für das Verständnis und bitte ausdrücklich Eure Mithilfe –  vergelts Gott!!!

* bereinigte Zahl: etwa 700 Abo.Haushalte und etwa 300 Mitgliedsadressen und besondere InfoStellen (weil vorher hatte ich oben 700 stehen und nun angepasst! Ich hatte nur die Abo.Zustellungen gezählt.)

 

4 Gedanken zu „Doppelpanne bei Einladung …

  1. o o o …
    jetzt haben wir eine Dritte Panne vorgetragen bekommen. Nämlich das in der Region Nußbach einigen das Treffen gar nicht bekannt war, trotz Einladungsschreiben! Der Markierungszettel ist verlorengegangen. Unerklärlich – Unverständlich … aber das ist jetzt halt so…
    was alles passiert ist in diesen tagen, das ist schon verwunderlich.
    Raum Nußbach hatte am 12. die Zustellung/Einladungsbriefe bekommen. Andere haben sie bis Heute nicht.

  2. Bis gestern (19. Mai) haben die meisten noch keinen Brief erhalten. Eine Reklamation läuft bei der Post. Wir lassen uns überraschen, was dabei herauskommt.

  3. nun hat die Post geantwortet! O ha … Fazit: sie können es rückverfolgen usw. – is halt ebenso.

    Es gab Stimmen, die man uns vorgetragen hat, das Postzustellungen mit christlichen Inhalten, in Österreich immer länger brauchen. Ich will das nicht glauben müssen. Aber die Antworten der Post lassen eindeutig Widersprüche erkennen, insbesondere innerhalb einer Postleitzahl (= Ortes) teile der Post vom 12. – 20. Mai zugestellt, andere möglicherweise gar nicht ausgeliefert wurden.
    Wir können erst mit dem nächsten Info feststellen, wer keine Post bekommen hat. Wir werden dann berichten.

  4. Die Post schreibt uns, dass sie das wohl weiter prüfen könne (Ergebnis offen), so oder so aber weder für Ersatz/Erstattung noch sonst wie in Haftung genommen werden kann (für Spät-/Nichtzustellung). Also haben wir verzichtet uns weiter mit dem Übel zu beschäftigen. Mal sehen was wir sonst wie an Lösung(en) finden können, für spätere Auslieferungen.

Schreibe einen Kommentar

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.